Spezialitäten

Rotbuschtee & Honeybusch

Der afrikanische Alleskönner bietet ungeahnte Vorteile. So ist sowohl Rot- als auch Honeybusch frei von Koffein und Gerbsäure. Entsprechend einfach ist daher auch die Zubereitung. Eine Überdosierung oder gar längere Ziehzeiten haben keine so großen Auswirkungen, dass der Aufguss gänzlich ungenießbar wird. Wir importieren nur hochwertigste Rotbuschqualitäten mit gründlichster Aussiebung und Reinigung. Je feiner und häufiger der produzierte Rotbusch gesiebt wurde, desto gleichmäßiger und hochwertiger ist das Endprodukt.

Wir arbeiten mit einer „super grade“-Qualität aus kultiviertem Wildwuchs. Die Nadeln sind lang und gleichmäßig. Ein Zeichen von erster Güte, die sich von dem „choice grade“ klar abhebt. Rotbuschtee lässt sich ausgezeichnet mit unterschiedlichsten Schmuckdrogen veredeln. Auf dem dünnen, rostbraunen Nadelblatt heben sich beispielsweise Kornund Sonneblumenblüten, bunte Früchte sowie trendige Zutaten hervorragend ab.


Kräutertee- & Gewürzteemischungen

Wo beginnt die Geschichte der Kräuter? Sie lässt sich bis zu den Hochkulturen Chinas, Indiens, Persiens, Ägyptens und Griechenlands bis ins Römische Reich zurückverfolgen. Letzterem verdanken wir auch, dass sich das Wissen in unseren Breitengraden verwurzelt hat: Die Römer vereinten viel Eigenes mit den Ideen der Griechen. Im Mittelalter erreichte die Kräuterkunde andere Teile Europas, wo sie in den Klostergärten umgesetzt und weiterkultiviert wurde. Speziell der Benediktiner Orden widmete dem Anbau und der Forschung viel Zeit und Aufmerksamkeit.

Hier entstand wohl auch die Unterteilung in Küchen- und Heilkräuter, die es noch heute gibt. Später änderte sich die Vegetation der Gärten: öffnete doch die Seefahrt Türen zu fernen Ländern. Die Handelsschiffe bargen wahre Schätze an Pflanzen und Gewürzen, die oft und gerne mit einheimischen Kräutern gekreuzt und kombiniert wurden. Damals wie auch heute haben lose Kräuter einen hohen Stellenwert und erfreuen sich großer Beliebtheit. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns durch unseren Kräutergarten zu wandeln und das eine oder andere neu zu entdecken.


Chai-Tee

Das Nationalgetränk der Inder findet auch hierzulande immer größere Beliebtheit. Ursprünglich stammt diese Komposition aus der ayurvedischen Gesundheitslehre und wird wegen ihrer bekannten, positiv auf Körper und Geist wirkenden Eigenschaften getrunken. Wir bieten eine Symbiose der indischen und europäischen Kultur.

Klassisch fällt der Schwarztee Chai aus, der sich deutlich an dem indischen Vorbild orientiert. In Europa populäre Tees, wie Rotbusch und Grüntee, finden durch die scharf-würzigen Zugaben eine neue, besondere Note. Wir empfehlen stets die Zugabe von Milch, die der Tasse die Schärfe nimmt und ein äußerst angenehmes Geschmacksbild ergibt.


Weitere besondere Kräutertee-Variationen finden Sie hier:


No more pages to load